NPD Unterbezirk Heide/Wendland

Aktuelles

31.07.2012

Viele Hände, schnelles Ende – große Verteilaktion in Südnieder­sachsen

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Am vergangenen Sonnabend machten sich viele junge und alte Aktivisten unserer Partei auf den Weg nach Einbeck und Northeim. Bei angenehmen Temperaturen und teils herrlichem Sonnen­schein wurden tausende Flugblätter in Umlauf gebracht. Gerade in den kleinen Orten sorgten wir durch unser Auftauchen sicher noch für Gesprächsstoff in den nächsten Tagen. Wurden wir auch am Anfang noch kritisch über den Gartenzaun beäugt, entstand doch schnell das eine oder andere interes­sante Gespräch mit interes­sierten Bürgern. Wenn man einmal davon ausgeht, daß wir nun fast schon seit einem Jahr von etablierten Medien mit Hetzkam­pagnen und der „ Zwickauer-Terrorzelle“ überzogen werden, ist die Stimmung vor allem im ländlichen Raum sehr positiv zu bewerten. Diesen von ihrer Art her bodenständigen Menschen kann man nun einmal nicht so schnell etwas vormachen. Gerade diese kleinen, fast volkstümlichen Gemeinden sind es, die nach wie vor das Rückgrat der deutschen Kultur und Tradition bilden. Unter­suchungen haben ergeben, daß manche Familien seit zweitausend Jahren ihren Platz auf der heimischen ...

...weiter

27.07.2012

Amtlich: Das deutsche Volk wird ausge­tauscht – Für die Etablierten ein Erfolg

Lesezeit: etwa 1 Minute

Ungehört von Politik und Medien warnen Bevölkerungs­wissenschaftler schon seit Jahren. Jetzt berichten auch die großen Magazine der Republik: Bevölkerungs­rekord in Deutschland, bei einbrec­hender Gebur­tenrate und Spitzen­werten bei den Fortzügen. Wie das? Das Nachrich­tenmagazin Focus veröffentlichte dieser Tage Zahlen des Statis­tischen Bundesamtes. Demnach gibt es in den letzten Jahren eine immer prekärere Schieflage des Verhältnisses zwischen positiven inneren Faktoren und dem Zuzug von Ausländern. Die Auswir­kungen bundes­repub­likanischer Einwan­derungs­exzesse übersteigen also inzwischen deutlich die Gebur­tenraten deutscher Familien. Eine alarmierende Entwicklung. Zahlen und Fakten des Statis­tischen Bundesamtes: 663.000 Neuge­borenen im Jahr 2011 stehen 852.000 Sterbefälle gegenüber. Dies allein bedeutet in gerade einmal einem Jahr ein Defizit von 189.000. Hinzu kommen 679.000 Fortzüge, die ebenfalls größtenteils den deutschen Bevölkerungs­teilen zuzuordnen sind. Ergibt ein Gesamtminus von 868.000. Dem gegenüber stehen allein im Jahr 2011 958.000 "Zuzüge" in die ...

...weiter

22.07.2012

Verteilaktion in Hodenhagen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Verteilaktion in Hodenhagen Am 21.07.2012 machten sich Parteimitg­lieder und freie Kräfte auf den Weg nach Hodenhagen im südlichen Heidekreis. Auswärtigen sollte der Serengeti-Park in Hodenhagen ein Begriff sein. Ziel war es, den 3000 Einwohnern einen anderen Blick auf das politische Tages­geschehen zu verschaffen. Da wir bereits am frühen Morgen mit der Verteilung unseres Propagan­damaterials begannen, haben wir unser Ziel kurz vor 12:00 Uhr erreicht. Ein weiterer Ort unseres Landkreises wurde über unseren Spitzen­kandidaten, Adolf Dammann, der Raus-aus-dem-Euro-Kampagne sowie weiteren Schwer­punkten der NPD informiert. Nach kurzer gemeinsamer Stärkung gingen die Kameraden in ihr wohlver­dientes Wochenende. Matthias Behrens ...

...weiter

09.07.2012

„Mitten im Kollaps des Infarkt­patienten BRD“ – Wahlkamp­fauftakt in Goslar

Lesezeit: etwa 1 Minute

Mit seinem 3. Sommer-Dialog beging der NPD-Kreis­verband Goslar am vergangenen Samstag sein dreijähriges Bestehen und läutete gleich­zeitig den Landtags­wahl­kampf im Kreise seiner Mitglieder und Sympat­hisanten, aber auch seiner Parteif­reunde aus Sachsen-Anhalt und Thüringen ein. Nach der Begrüßungsrede durch Gastgeber Patrick Kallweit, der von den Delegierten auf dem Mai-Parteitag auf Platz zwei der Landesliste zur Landtagswahl gewählt wurde, sprach der Bundes­vorsitzende der Jungen National-demokraten, Michael Schäfer, zu den überwiegend jungen Gästen und machte deutlich, dass es vor allem die Jugend sei, die sich heute in einem System die Freiheit erkämpfen müsse, von dem sie zunehmend verraten und verkauft wird. „Wir, als volkstreue Opposition, müssen heute längst nicht mehr nur davon reden, dass ganz schwer­wiegende Entwick­lungen nur bevorstehen würden. Ich bin davon überzeugt, dass die Vorgänge, die dazu führen werden, dass in unserem Land einschneidende Veränderungen vonstatten gehen werden, längst ins Rutschen geraten sind. Wir befinden uns bereits ...

...weiter

03.07.2012

Den Verfas­sungs­schutz als kriminelle Organisation verbieten

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Pressemit­teilung Die NPD wertet den Rückzug von Verfas­sungs­schutz-Präsident Heinz Fromm als ersten nicht nur notwendigen, sondern längst überfälligen Schritt in Richtung Abschaffung einer unnötigen, kostspieligen und zudem kriminellen Organisation. Spätestens seit dem Auftauchen der sog. „Zwickauer Zelle“ verdichten sich die Hinweise, dass der Verfas­sungs­schutz Verbrecher nicht nur unterstützt, sondern auch gezielt gelenkt und instrumen­talisiert haben könnte. Mehr noch, er könnte sogar die treibende Kraft und Initiator von Straftaten sein. Wie sonst ist das Schreddern von wichtigen Akten im Falle der sog. NSU-Mordserie zu werten, bei dem mitnichten von einem Versehen oder Zufall auszugehen ist? Wollte der Verfas­sungs­schutz Beweis­mittel gezielt vernichten, die den VS als Haupttäter entlarven könnten? Hat vielleicht sogar das Kanzleramt oder das Innen­minis­terium die Vernichtung der Akten angeordnet und Fromm darf nun das berühmte Bauernopfer spielen? An die Unschuld dieser verfas­sungs­fein­dlichen Behörde glaubt in diesem Land doch schon lange kaum jemand mehr. Für ...

...weiter
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
02.05.2015
Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
02.05.2015, Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
  • Am 1. Mai zog die NPD mit 350 Sympathisanten durch Neubrandenburg. Eine Übersicht der Geschehnisse findet sich hier http://www.npd-mv.de/?p=15148. Eine ausführliche Aufarbeitung folgt in den kommenden Tagen.
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch.
27.04.2015
Eine Niederlage für die Lügenpresse
27.04.2015, Eine Niederlage für die Lügenpresse
  • EU-Parlamentspräsident Martin Schulz verkündet, daß der Antrag auf Aufhebung der Immunität des NPD-Abgeordneten Udo Voigt durch die Staatsanwaltschaft Saarbrücken zurückgezogen wurde.
25.04.2015
Udo Voigt (NPD) - Asylbetrüger müssen wissen, dass Sie konsequent abgeschoben werden
25.04.2015, Udo Voigt (NPD) - Asylbetrüger müssen wissen, dass Sie konsequent abgeschoben werden
  • Die Lage für Europa ist bedrohlich. Dieses Jahr wird mit etwa 500.000 Personen gerechnet, die Europas Mittelmeerküsten auf zumeist unsicheren Menschenschleuserkähnen erreichen wollen. Die Europäische Union hat kein Konzept, wie sie diesem Ansturm Herr werden will. Vor harten, aber richtigen Entscheidungen drückt man sich. Um Bootsunglücke, wie aktuell im Mittelmeer, zu verhindern, müssen Asylbetrüger wissen, dass sie konsequent abgeschoben werden.

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD UB Heide/Wendland
Work Postfach: 1871
21308 Lüneburg

Tel.: 04133 6376
Mobil: 0172 450 18 96
Fax: 04133 40 05 53

www.npd-lueneburg.de
ePost:
 
2008 - 2018 © NPD Unterbezirk Heide/Wendland - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px