NPD Unterbezirk Heide/Wendland
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3  Weiter

Videos 2015

11.11.2015, Der 9. November - Die NPD am Branden­burger Tor
  • Frieden, Freiheit, Souveränität Der Geist vom 9. November 1989 ist wieder lebendig! Der NPD-Parteivorstand hat am Montag, dem 9. November 2015 eine Kundgebung im Gedenken an die Opfer des Mauermörderregimes der DDR direkt am Brandenburger Tor in Berlin durchgeführt. Im Rahmen des Gedenkens wurde an diesem historisch bedeutsamen Ort ein Blumengesteck niedergelegt und vom Brandenburger NPD-Landesvorstandsmitglied Aileen Rokohl ein Gedicht vorgetragen, das sich mit dem Begriff der Freiheit auseinandersetzt. Es ging bei der Veranstaltung aber nicht nur darum, ein würdiges Gedenken durchzuführen, sondern auch darum, politische Parallelen vom 9. November 1989 zur heutigen Zeit aufzuzeigen. Als Redner fungierten der stellvertretende NPD-Parteivorsitzende Ronny Zasowk und der NPD-Bundesorganisationsleiter Sebastian Schmidtke.

Der 9. November - Die NPD am Branden­burger Tor

02.06.2015, Jens Baur - Dresdner Stadt­rats­sitzung vom 28. Mai 2015
  • Jens Baur zum Thema Krankenkarten für Asylbewerber

Jens Baur - Dresdner Stadt­rats­sitzung vom 28. Mai 2015

21.05.2015, Ratsver­sammlung Leipzig am 20.05.2015
  • Oberbürgermeister Jung wimmelt Erzieher/innen ab, welche sich Unterstützung im Tarifstreit erbeten haben.

Ratsver­sammlung Leipzig am 20.05.2015

04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX

DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!

02.05.2015, Videobe­richt: 1. Mai Demonstration in Neubran­denburg
  • Am 1. Mai zog die NPD mit 350 Sympathisanten durch Neubrandenburg. Eine Übersicht der Geschehnisse findet sich hier http://www.npd-mv.de/?p=15148. Eine ausführliche Aufarbeitung folgt in den kommenden Tagen.

Videobe­richt: 1. Mai Demonstration in Neubran­denburg

29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch.

DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai

27.04.2015, Eine Niederlage für die Lügenpresse
  • EU-Parlamentspräsident Martin Schulz verkündet, daß der Antrag auf Aufhebung der Immunität des NPD-Abgeordneten Udo Voigt durch die Staatsanwaltschaft Saarbrücken zurückgezogen wurde.

Eine Niederlage für die Lügenpresse

25.04.2015, Udo Voigt (NPD) - Asylbetrüger müssen wissen, dass Sie konsequent abgeschoben werden
  • Die Lage für Europa ist bedrohlich. Dieses Jahr wird mit etwa 500.000 Personen gerechnet, die Europas Mittelmeerküsten auf zumeist unsicheren Menschenschleuserkähnen erreichen wollen. Die Europäische Union hat kein Konzept, wie sie diesem Ansturm Herr werden will. Vor harten, aber richtigen Entscheidungen drückt man sich. Um Bootsunglücke, wie aktuell im Mittelmeer, zu verhindern, müssen Asylbetrüger wissen, dass sie konsequent abgeschoben werden.

Udo Voigt (NPD) - Asylbetrüger müssen wissen, dass Sie konsequent abgeschoben werden

22.04.2015, DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!
  • Das Freihandelsabkommen TTIP ist nicht nur ein schwerer Angriff auf unsere sozialen Standards und den Verbraucherschutz, sondern führt zu einem weiteren Abbau von nationalen Souveränitätsrechten. Der Film erläutert, wie TTIP bis hinunter zur kommunalen Ebene in unser tägliches Leben eingreift - und warum die NPD politischen Widerstand gegen die geplante "Wirtschafts-NATO" leistet. Das Flugblatt kann unter www.npd-materialdienst.de bestellt werden. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX

DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!

18.04.2015, DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!
  • Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Besschluss vom 19. März 2015 den Bundesrat aufgefordert, seinen Antrag auf Verbot der NPD nachzubessern. Insbesondere müssen die Angaben über die Abschaltungen von V-Leuten belegt werden und es muss nachgewiesen werden, daß die Prozeßstrategie der NPD nicht nachrichtendienstlich ausgespäht wird. DS-TV berichtet über den aktuellen Stand und die Einschätzung der Nationaldemokraten.

DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!

13.04.2015, Circus Afrika - Verhal­tensgestörte Elefanten
  • Die NPD Leipzig setzt sich intensiv für den Tierschutz ein. Am 11.04.2015 machte der Kreisverband daher die Besucher des Zirkus auf die bekannten Vorfälle der Tierquälerei und nicht artgerechte Haltung beim Circus Afrika aufmerksam. Es kam zum Eklat nachdem der Zirkusdirektor einem der Kundgebungsteilnehmer unvermittelt in das Gesicht schlug. Die NPD zeigt mit diesem Video die Psychosen der Elefanten, die durch das "weben" bereits deutliche Warnhinweise aufweisen.

Circus Afrika - Verhal­tensgestörte Elefanten

09.04.2015, DS-TV 3-15: Die NPD zu Gast in Rußland
  • Im März fanden sich auf Einladung der russischen Rechtspartei „Rodina“ Vertreter von rund zwei Dutzend patriotischen Parteien und Bewegungen zu einem Kongress in St. Petersburg ein. Unter den Teilnehmern befanden sich auch die beiden Europaabgeordneten der griechischen „Goldenen Morgenröte“ und der deutsche NPD-Abgeordnete Udo Voigt. DS-TV war vor Ort und zeigt in diesem Bericht exklusive Bilder aus St. Petersburg.

DS-TV 3-15: Die NPD zu Gast in Rußland

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: